Cantamus Gießen verteidigt Titel beim 14. Hessischen Chorwettbewerb

Cantamus Gießen beim Hessischen Chorwettbewerb 2017
Cantamus Gießen beim Hessischen Chorwettbewerb in der Landesmusikakademie (Quelle: Merz Tricot GbR)

Cantamus Gießen hat am Sonntag, 12. November 2017 beim 14. Hessischen Chorwettbewerb (HCW) den ersten Preis in der Kategorie „Gemischte Chöre ab 32 Mitwirkende (A.2)“ gewonnen (zur Ergebnistabelle). Der Auftritt im Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz wurde von der Jury mit 22,2 von 25 möglichen Punkten bewertet. Die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Axel Pfeiffer haben dadurch „mit sehr gutem Erfolg“ teilgenommen und sind zum 10. Deutschen Chorwettbewerb vom 5. bis 13. Mai 2018 in Freiburg qualifiziert.

Vier Ensembles aus ganz Hessen traten in der Klasse der großen gemischten Chöre am Sonntagvormittag in dem Landeswettbewerb an, der alle vier Jahre vom Landesmusikrat Hessen e. V. organisierten wird. Die hochrangig besetzte Jury hatte ein anspruchsvolles A-cappella-Vortragsprogramm zu bewerten: je ein Lied aus Renaissance oder Barock sowie der Romantik sangen die Chöre, dazu ein Volkslied und ein nach 1950 komponiertes Stück. „Diese Anforderungen kamen uns entgegen, weil wir uns sowohl mit Werken von Schütz als auch mit modernen Stücken wohlfühlen“, erklärte Axel Pfeiffer, der Gründer und Leiter von Cantamus Gießen und ergänzt: „Wir haben auswendig und in gemischter Aufstellung gesungen, was eine Herausforderung für die Chormitglieder ist, aber dem Chorklang sehr gut tut“ Cantamus bereitet sich seit Mai auf den Wettbewerb vor, Pfeiffer weiter: „Wir haben dafür unsere Zusammenarbeit mit der Sängerin und Stimmbildnerin Nicole Tamburro vertieft, das hat sich bewährt!“

Gemeinsames Offenes Singen aller Chöre

Der Hessische Chorwettbewerb dient nicht nur dem Leistungsvergleich, sondern auch der Begegnung und der Förderung der Laienchormusik. Dies kam insbesondere in der Pause zur Geltung, als alle Chöre beim offenen Singen gemeinsam musizierten. Dr. Ursula Jungherr, die Präsidentin des Landesmusikrates Hessen, überreichte die Urkunden. Im Anschluss war für die Chormitglieder Feiern angesagt. Das HCW-Preisträgerkonzert findet am Sonntag, 28. Januar 2018 im Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt am Main statt.

Die Präsidentin des Landesmusikrates Hessen, Dr. Ursula Jungherr, überreicht die Siegerurkunde an Axel Pfeiffer.

Der HCW ist die Landesentscheidung für den 10. Deutschen Chorwettbewerb, pro Kategorie und Bundesland kann nur ein Chor gemeldet werden. Ein Abschneiden mit mindestens 21 Punkten ist Voraussetzung für die Zulassung zum Bundeswettbewerb, der vom 5. bis 13. Mai 2018 in Freiburg stattfindet; Cantamus Gießen hat sich mit dem Gewinn des ersten Platzes qualifiziert und nimmt auch diese Herausforderung an. Pfeiffer erklärt: „Wir freuen uns, die hessische Chorlandschaft und unsere Heimatstadt Gießen beim Deutschen Chorwettbewerb zu vertreten, die Vorbereitung beginnt bei uns mit der nächsten Probe. Die Konkurrenz wird stark sein, aber wir wollen unsere Qualität weiter steigern, auch dank der Erkenntnisse aus dem Landeswettbewerb.“

Cantamus Gießen bei ihrem Auftritt am HCW 2017
Cantamus Gießen beim Hessischen Chorwettbewerb in der Landesmusikakademie (Quelle: Merz Tricot GbR)

Den Gewinner-Chor live erleben kann man beim Benefizkonzert des deutsch-amerikanischen Klubs „Die Brücke“. Unter dem Motto „Winter MUSIC Wonderland“ treten am 8. Dezember 2017 mehrere Ensembles im Forum der Volksbank Mittelhessen in Gießen zugunsten der Kinder- und Jugendarbeit der Lebenshilfe Gießen und der Brücke auf. Tickets gibt es im Haus der Karten, weitere Informationen hier.

Termine

20.04.2018
Beratungssingen Sängerkreis Gießen

27.04.2018 20:00
Probe

29.04.2018 14:00
Probe

29.04.2018 20:04
HR2 Preisträgerkonzert

04.05.2018 19:30
Probe

Statistiken

Seitenaufrufe : 296742